Willst du etwas Neues ausprobieren?

Kennst du dieses Gefühl, dass du einfach mal ausbrechen oder mal etwas richtig Verrücktes tun willst? Ich spreche nicht von den verrückten Sachen, die du auf einer Party oder bei einem Sommercamp-Spiel erleben kannst. Ich spreche von den verrückten Sachen, die du erleben kannst, wenn du deinen Träumen folgst. Diese starke innere Überzeugung, dass es mehr geben muss. Dieses Wissen, dass du für mehr geboren wurdest.


Was machst du mit diesem Gefühl, wenn du es in dir spürst? Betäubst du es mit einem Film oder einem guten Glas Rotwein? Das haben wir doch alle schon getan. Mehrere Male. Die Frage ist, ob es einen Zeitpunkt gibt, an dem wir aufhören, unser Herz zu betäuben und unseren Hintern vom Stuhl erheben, um tatsächlich unserem Bauchgefühl zu folgen.


Dem Alten zu entfliehen und zu wissen, dass wir für mehr geboren sind, kann viele Gesichter haben. Es äußert sich dadurch, dass man Klavier lernt, weil man weiß, dass man Talent hat, und insgeheim träumt man davon, an den Broadway zu gehen. Es ist das Aufgeben deines Vollzeit-Jobs, um in einem Kinderheim oder einer Wal-Rettungsstation zu dienen. Es kann auch etwas Unscheinbareres sein, wie diesen einen kurzen Haarschnitt auszuprobieren, den du immer wolltest, aber du dachtest die ganze Zeit darüber nach, was andere denken könnten. Egal wie klein oder groß es ist, es ist ein Anfang von etwas Neuem. Veränderung ist gut. Veränderung ist gesund.


Ich habe mehrere Veränderungen in meinem Leben durchgemacht. Ja, ich habe grüne und rosa Haare ausprobiert. Einmal habe ich sie gelb gefärbt, mit schwarzen Streifen, weil das die Farben meines Lieblingsfußballvereins waren. Ich stehe nicht mehr auf Fußball, also wird das nicht mehr passieren.

Ich habe zwei Abschlüsse, einen als Ingenieurin und einen als Sozialarbeiterin. Aber die meiste Zeit meines Lebens habe ich kein Gehalt für meine Arbeit bekommen, und wenn, dann habe ich meistens in der Wirtschaft gearbeitet. Ich hatte ein paar beschissene Beziehungen, bevor ich Christus empfing, und ich unterwarf mich fast jedem Mann, der meine Aufmerksamkeit erfasste. Ich war verheiratet und sehr engagiert in meiner Kirche. Dann, ein paar Jahre später, fand ich mich geschieden und ohne kirchliche Gemeinschaft wieder. Ich versuchte mich im Buddhismus, bevor ich Christus fand, und studierte die Theorien der anerkanntesten Philosophen. Ich lernte Klavier und Gitarre, bevor ich mich entschied, mich nur auf den Gesang zu konzentrieren. Ich sammelte Bücher, um in den Augen anderer weise auszusehen, bis ich sie alle verkaufte, weil ich sie nicht mit mir durch die Welt tragen konnte, und anfing, E-Books zu lesen. Jetzt sind meine Bücherregale leer und niemand wird je wissen, ob ich klug bin oder nicht :-)

Ich habe mehr als 10 Jahre lang geraucht - und nicht nur Zigaretten. Heute bin ich ein fanatischer Gesundheitsbotschafter und beurteile heimlich jeden Raucher, der vorbeigeht. Früher habe ich den ganzen Tag ferngesehen, während ich studierte, jetzt besitze ich keinen Fernseher mehr.


Das ist ein bisschen extrem, oder? Das klingt, als wäre ich süchtig nach Veränderung? Ich sage dir, manchmal fühlt es sich so an. Und oft möchte ich einfach nur die eine Sache tun, die ich für immer tun werde. Aber die Wahrheit ist, dass der Grund für all diese Veränderungen ist, dass ich wusste und immer noch weiß, dass es noch mehr gibt. Es gibt mehr zu entdecken, mehr zu lernen. Und ich möchte ein besserer Mensch werden, wenn ich älter werde. Ich möchte als ein weiser Entscheidungsträger bekannt sein. Aber um diese Person zu sein, muss ich lernen, wie es sich anfühlt und aussieht, dumme Entscheidungen zu treffen. Zumindest ist es oft besser, dumme Entscheidungen zu treffen, als gar keine zu treffen. Stagnation kommt vom Feind und führt immer dazu, dass das, worauf man sitzt, abnimmt. Man kann nicht über Geld grübeln. Die Menge wird abnehmen, weil wir schließlich alle essen müssen. Es ist dasselbe mit unseren Fähigkeiten und unseren Freundschaften. Wenn du nichts damit und dafür tust, werden die Ergebnisse, die du finden wirst, nicht zufriedenstellend sein.


Ich habe gelernt, dass Rauchen stinkt (und ich möchte lieber nach Babyhaut oder Blumen riechen) und dass gesundes Essen mir mehr Energie gibt, und dass ich besser aussehe. Ich muss in keiner missbräuchlichen Beziehung bleiben und wenn ich das Gefühl habe, dass es richtig ist, den Job zu wechseln, dann liegt das daran, dass ich weiß, dass ich es besser machen kann. Ich muss nicht den Erwartungen anderer gerecht werden, auch nicht denen meiner Familie. Und ich kann vier Diplome oder Doktortitel haben, wenn ich will, und meine neu erlernten Fähigkeiten einsetzen, um etwas ganz Neues zu beginnen. Etwas, das es vorher noch nie gegeben hat. Ich kann mich immer nur auf eine Sache zur gleichen Zeit konzentrieren, also habe ich den Fernseher verkauft. Und ich habe angefangen, Hörbücher zu hören, weil ich auf diese Weise mein Haus putzen kann, während ich mir tolle Geschichten und Lehren anhöre.


Ich weiß, dass es noch mehr gibt. Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass ich es besser machen kann. Ich kann meinen Haushalt besser führen. Ich kann eine bessere Ehefrau und Freundin sein. Ich möchte eine finanziell unabhängige Person werden.

ABER ich werde meine blonden langen Haare behalten.

Lass mal in Kontakt bleiben:

  • Amazon
  • Pinterest
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
SEEKING BEAUTY

© 2020 by Shiloh Zache.